Andere Orte

Abstand gewinnen

Was machen Sie, wenn Sie sich so richtig ärgern? Wenn Sie kurz davor sind, aus der Haut zu fahren und dabei vielleicht ungerecht werden? Wenn Sie nicht mehr wissen, wohin mit Ihren Gefühlen?

Ich ziehe mich dann gern mal raus aus dem Geschehen, versuche Abstand zu finden. Im wahrsten Sinne des Wortes. Und da habe ich so eine ganz eigene kleine Landkarte. Besondere Orte, von denen ich weiß: sie tun mir gut. Wenn ich mich geärgert habe, gehe ich zum Beispiel gern ans Wasser, sehe die Weite, lasse mir den Wind um die Nase wehen. Oder ich gehe in den Garten, sehe es blühen oder höre es summen und zwitschern: Da ist mehr als meine kleine Welt.

Doch was passiert da wirklich? Komme ich Gott näher? Finde ich wieder zu mir selbst? Oder habe ich plötzlich die Lösung für ein Problem? Manchmal kann da alles zusammen passieren.   

Für mich sind diese Orte: Trostplätze, Aussichtspunkte – und ein Geschenk Gottes an mich.

Ich glaube, wir brauchen solche besonderen, persönlichen Orte. Etwas Abstand von dem Treiben um uns herum. Ich wünsche Ihnen, dass Sie auch solche Orte finden. Jetzt, in der Urlaubszeit – und wann immer Sie sie brauchen.

Sendungen

Vorherige Sendung
Die Welt muss gerechter werden
22.07.2017 16:58
Nächste Sendung
Den Klimawandel kann man nicht weglügen
02.09.2017 16:58