Dominik Bloh

Ehemaliger Obdachloser

Mit 16 Jahren landet er auf der Straße. Trotzdem schafft es Dominik Bloh, weiter zur Schule zu gehen und sein Abitur zu machen, ohne, dass jemand etwas merkt. „Ich saß morgens vor dem Schulgebäude, bin schnell aufs Klo gegangen, habe mir das Gesicht gewaschen, die Zähne geputzt und habe so getan, als wäre nichts.“
2015 erlebt er, wie Hunderte Flüchtlinge in Hamburg ankommen und draußen in der Kälte sitzen – wie er.  Dominik Bloh hört auf sein Herz und hilft, Kleidung an Flüchtlinge zu verteilen. „Ich weiß, dass es anderen noch schlechter geht. Für mich ist das kein Grund, nur weil ich weniger habe, nicht zu helfen.“ Das soll sein Leben verändern: Zum ersten Mal öffnet er sich seinen Mitmenschen. Über neue Kontakte erhält Dominik Bloh eine Wohnung, beginnt einen Job, unterrichtet zusätzlich an einer Schule und veröffentlicht ein Buch über seine Zeit als Straßenjunge.

Sendungen

Vorherige Sendung
Jana Crämer
18.02.2018 08:10
Nächste Sendung
Nils Straatmann
18.03.2018 08:10