Knut Reinhardt

Lehrer und Fußballer

Er ist mehrfacher deutscher Meister, Gewinner der Champions League und Weltpokalsieger. Bei Borussia Dortmund wurde Knut Reinhardt als
Fußballstar gefeiert. Doch sieben Knieoperationen später kam mit 31 Jahren das Karriereaus. „Für mich ist eine Welt zusammengebrochen“, sagt der ehemalige Fußballprofi. „Man lebt in so einer Wolke und auf einmal platzt die von heute auf morgen. Das muss man erstmal realisieren.“ Freunde kehren ihm den Rücken, seine Frau verlässt ihn. „Ich hatte das Gefühl, als ob man mir unter den Füßen den Teppich wegzieht.“
Doch Knut Reinhardt fasst einen Entschluss und startet einen Neuanfang – mit einem Lehramtsstudium. „Ich wollte eine Aufgabe haben, die mich ausfüllt und glücklich macht. Ich wollte was Neues, ich wollte mir was beweisen und ich habe, glaube ich, alles richtig gemacht.“
Mittlerweile arbeitet er als Lehrer an einer Grundschule in einem Dortmunder Problembezirk. „Wir haben 27 Nationen in der Schule.“ Das stellt Reinhardt immer wieder vor neue Herausforderungen. Die Motivation aber bleibt: „Unser Ziel ist, dass wir die Kinder stark machen für die Zukunft.“ Für Knut Reinhardt mehr eine Berufung, als nur ein Beruf. „Wenn man Kinder weiterbringt, wenn man denen Lesen, Schreiben, Rechnen beibringt, wenn man merkt, die werden nicht mehr veräppelt im Leben – das ist schon ein ganz großes Glück.“
 

Sendungen

Vorherige Sendung
Karamba Diaby
19.11.2017 07:15
Nächste Sendung
Silvia Furtwängler
17.12.2017 07:55