Willkommen und geborgen

Zionskirche Weihnachtskrippe mit Figuren Friedrich von Bodelschwingh d.Ä. und „Hauselternpaar“

Fotografenname: Bethel

mit Präses Annette Kurschus und Pfarrer Ulrich Pohl

Deutschland zu Weihnachten. Die Familie trifft sich und lädt vielleicht noch einige Freunde ein. Anders in den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel: Hier ist die Gästeliste weder von Familienbanden noch von Freundschaften bestimmt. Sie orientiert sich an der Krippe des allerersten Weihnachtsfestes. Einander fremde Menschen kamen damals zusammen − aus Nah und Fern, mit unterschiedlichen Lebensgeschichten, Aufgaben und Begabungen. Jede und jeder war willkommen. Die Betheler Weihnachtskrippe verkörpert diese ersten Gäste und stellt auch untypische Krippenfiguren dazu, zum Beispiel eine Rollstuhlfahrerin. Bewohnerinnen und Angestellte aus Bethel erzählen im Fernsehgottesdienst, wie sie sich in diesen Figuren wiedererkennen. Die Musiker Christoph Pülsch (Orgel), Bernd Wilden (Orgel) ; Meike Leluschko (Sopran) ; Ute Gerding (Flöte) und Klaus Viëtor (Violoncello) tragen dazu Werke von Georg Philipp Telemann vor und laden zum Mitsingen weihnachtlicher Lieder ein. Den Auftakt macht ein Ensemble des Betheler Posaunenchores.

 
Informationen zu Bethel 


Chrismon Spezial zu 150 Jahre Bethel

ChrisTine Urspruch und Bjarne Mädel über kleine Menschen, große Klappe und warum Glück für Schauspieler uninteressant ist.

 

 

Videos: 

Videoeinladung zum ZDF Fernsehgottesdienst am 24. Dezember 2017 aus Bethel Bielefeld

Sendungen

Vorherige Sendung
10.12.2017 09:30
Nächste Sendung
24.12.2017 22:30