ZDF-Gottesdienst aus dem Oberinntal - Aifner Alm

„Wunder der Berge – Kraft für die Seele“

Wer hinauf zur Aifner-Alm gewandert ist, wird für die Mühen des Aufstiegs reich belohnt. Von den blumenübersäten Wiesen der Alm geht der Blick in die Weite. Er streift über bewaldete Höhen und schroffe Gipfel bis hinüber zu den Gletschern des Kaunertals. Tief unten liegt das Oberinntal. Wenn sich die umliegenden Gemeinden zusammen mit ihren Sommergästen hier oben zum Gottesdienst treffen, hat ihnen die Bergwelt bereits eine erste beeindruckende Predigt gehalten. Die Majestät der Gipfel lässt ehrfürchtig staunen und manches Problem des Alltags wirkt von hier oben ausgesprochen klein. Man atmet freier.

 

Erfahrungen in den Bergen ermutigen für den Alltag

Der Gottesdienst am 29.Juli nimmt die Zuschauer mit hinauf in die Welt der Berge. Ein Team aus der Pfarrgemeinde Oberinntal bei Landeck zeigt, wie schon in der Bibel die Erfahrungen in den Bergen für das Leben im Alltag ermutigen konnten. Der Landecker Pfarrer Richard Rotter hat den Gottesdienst mit großem Einsatz vorbereitet und ist leider kurz vor der Aufzeichnung erkrankt. Kurzfristig für ihn eingesprungen ist Pfarrer Werner Geißelbrecht aus Innsbruck. Für ihr außergewöhnliches Engagement gebührt beiden großer Dank. Für die Musik sorgen der ökumenische Chor Landeck und die Musikkapelle Kauns.

 

"Mit Herzen, Mund und Händen" – unter diesem Motto stehen die ZDF-Gottesdienste im Jahr 2012. Schon immer konnte der Glaube schöpferische Kräfte freisetzen. Er drückt sich in Worten und Liedern, in Taten und Gebeten aus. Er hat Begegnungen der Nächstenliebe und nicht zuletzt auch viele wunderbare Kunstwerke hervorgebracht – im Bau von Kirchen, in der bildenden Kunst und nicht zuletzt in der Musik.

 

Jahresmotto "Mit Herzen, Mund und Händen"

Aber es gibt auch den umgekehrten Weg. Eine Kirche als Kunstdenkmal zu besuchen oder gemeinsam Kantaten und Gospels zu singen, ist für viele ein erster Berührungspunkt mit dem christlichen Glauben. Andere finden ihn, wenn sie sich in christlichen Initiativen und Hilfsprojekten sozial engagieren.
 

Beide Wege kommen in den Fernsehgottesdiensten 2012 zur Sprache. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Musik innerhalb der Reformationsdekade, die in diesem Jahr unter dem Thema "Reformation und Musik" steht. Martin Luther sah in der Musik eine dem Wort ebenbürtige Form, die frohe Botschaft zu verkündigen. Er traute ihr zu, das Böse auszutreiben und das Gute zu fördern.
 


 

ZDF-Fernsehgottesdienst im ZDF-Videotext:

Live-Untertitel auf Seite 777
Informationen zum Gottesdienst am Sendetag auf Seite 551

Videos: 

Videobotschaft zum ZDF-Gottesdienst aus dem Oberinntal am 29.07.2012.

Sendungen

Vorherige Sendung
15.07.2012 08:30
Nächste Sendung
12.08.2012 08:30