ZDF-Gottesdienst aus Dortmund-Marten

Nichts nimmt mir meinen Mut

Sendung verpasst?

Hier können Sie den ZDF-Gottesdienst im Internet anschauen:
 

 

Manche Ratgeber empfehlen, sich auch als Erwachsene eine gewisse Kindlichkeit zu bewahren. Sie berufen sich dabei mitunter auf das Neue Testament, das dazu aufruft, "wie die Kinder" zu werden. Ein missverständlicher Satz, der weder die Rückreise in die eigene Kindheit meint, noch als Plädoyer für kindliches Bewusstsein gedeutet werden sollte.

 

Wenn die Bibel Erwachsene "Kinder Gottes“ nennt, geht es um ihr Selbstverständnis als freie Christenmenschen, die nach Martin Luther "niemandem untertan“ sind. Ein Zuspruch, der bis heute brisant bleibt, wenn Menschen Machtansprüche stellen und versuchen, übereinander zu herrschen.

 

Machtansprüchen couragiert entgegentreten

Pfarrer Heinrich Bültemeier, der in den 1930er Jahren in der Dortmunder Immanuelkirche wirkte, ist solchen Machtansprüchen, wie sie damals die NSDAP reklamierte, couragiert entgegen getreten. Bis heute ist er für die Dortmunder Gemeinde ein Vorbild. So werden im ZDF-Fernsehgottesdienst einige Gemeindeglieder davon berichten, wie auch ihnen ihr Selbstverständnis als "Kinder Gottes“ hilft, sich in kritischen Situationen zu behaupten und ihre Freiheit verantwortungsvoll zu leben.

 

Musikalisch wird dieser Gottesdienst vom Jugend-Kammerchor der Dortmunder Chorakademie mit Stücken von Heinrich Schütz und Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie originellen Orgelimprovisationen von Oliver Fiedler gestaltet.

 

Jahresmotto "Freiheit"

Der Gottesdienst steht wie alle evangelischen ZDF-Fernsehgottesdienste im Jahr 2011 unter dem Motto "Freiheit“. Christlicher Glaube lebt vom Gehaltensein in Gott und erfährt darin Freiheit, die einerseits aus dem Vertrauen und andererseits aus freiwilliger Bindung an Gott und den Nächsten erwächst. Letztendlich zielt das Evangelium auf eine freie, also mündige und damit zugleich verantwortliche Existenz des Menschen unter Gottes Wort.

 

Damit greift die Reihe der ZDF-Fernsehgottesdienste im Jahr 2011 bewusst das Jahresthema der Lutherdekade auf. In den Gottesdiensten soll zur Bewährung christlicher Freiheit vor dem Hintergrund heutiger Herausforderungen ermutigt werden. Es kommt zur Sprache, wie heutige Christenmenschen die Freiheit in verschiedenen Lebensbereichen und Situationen zu leben versuchen. Und nicht zuletzt soll immer wieder zu mündigem Glauben eingeladen werden.

 

ZDF-Fernsehgottesdienst im ZDF-Videotext:

Live-Untertitel auf Seite 777
Informationen zum Gottesdienst am Sendetag auf Seite 551

Sendungen

Vorherige Sendung
10.07.2011 08:30
Nächste Sendung
07.08.2011 08:30