ZDF-Gottesdienst aus Gunzenhausen

Steht auf für Gerechtigkeit!

 

Sendung verpasst?

Hier können Sie den ZDF-Gottesdienst im Internet anschauen:
 

Start Flash-Video der ZDF-mediathek
Start Windows Media Player (bis DSL 1000)

Hollywood sieht in ihnen moderne Aschenbrödel, die mit etwas Glück von einem verständnisvollen, reichen Mann in ein würdevolles Leben befreit werden. Abseits der Leinwand kommt es in Büros, Praxen oder privaten Räumen meist gar nicht erst zu solchen Begegnungen. Denn Putzen ist Schattenarbeit und bei Reinigungskräften wie ihren Arbeitgebern oft mit Scham und Berührungsängsten verbunden. Besonders wo es ohne Steuerkarte und Betriebsrat geschieht.

 

Tabuthema im Scheinwerferlicht

Die evangelische Gemeinde im fränkischen Gunzenhausen stellt dieses tabubesetzte Thema dagegen ins Scheinwerferlicht eines ZDF-Fernseh-gottesdienstes. Den Anstoß dazu gaben Christinnen aus Malaysia, mit denen die Gemeinde über eine Partnerschaft verbunden ist. Malaysia ist das Gastgeberland des Weltgebetstags 2012. Die Frauen des dortigen ökumenischen Vorbereitungskomitees rufen dazu auf, dass Mädchen und Frauen in unsicheren Arbeitsverhältnissen, wie sie weltweit in der Sorgewirtschaft anzutreffen sind, Gerechtigkeit und Würde erfahren.

 

Dieses Anliegen macht sich die Gemeinde in Gunzenhausen zu eigen. Sie beruft sich dabei mit ihren Partnerinnen aus Malaysia auf die biblische Verheißung, dass alle Menschen, die nach Gerechtigkeit hungern, satt werden sollen. Musikalisch wird dieser Gottesdienst in der beeindruckenden Kirche aus dem 15. Jahrhundert von Alexander Serr an der Orgel und dem Bläserensemble um Sabine Fischer- Kugler gestaltet.

 

"Mit Herzen, Mund und Händen" – unter diesem Motto stehen die ZDF-Gottesdienste im Jahr 2012. Schon immer konnte der Glaube schöpferische Kräfte freisetzen. Er drückt sich in Worten und Liedern, in Taten und Gebeten aus. Er hat Begegnungen der Nächstenliebe und nicht zuletzt auch viele wunderbare Kunstwerke hervorgebracht – im Bau von Kirchen, in der bildenden Kunst und nicht zuletzt in der Musik.

 

Jahresmotto "Mit Herzen, Mund und Händen"

Aber es gibt auch den umgekehrten Weg. Eine Kirche als Kunstdenkmal zu besuchen oder gemeinsam Kantaten und Gospels zu singen, ist für viele ein erster Berührungspunkt mit dem christlichen Glauben. Andere finden ihn, wenn sie sich in christlichen Initiativen und Hilfsprojekten sozial engagieren.
 

Beide Wege kommen in den Fernsehgottesdiensten 2012 zur Sprache. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Musik innerhalb der Reformationsdekade, die in diesem Jahr unter dem Thema "Reformation und Musik" steht. Martin Luther sah in der Musik eine dem Wort ebenbürtige Form, die frohe Botschaft zu verkündigen. Er traute ihr zu, das Böse auszutreiben und das Gute zu fördern.

 


 

ZDF-Fernsehgottesdienst im ZDF-Videotext:

Live-Untertitel auf Seite 777
Informationen zum Gottesdienst am Sendetag auf Seite 551

Videos: 

Videobotschaft zum ZDF-Gottesdienst am 12.02.2012 aus Gunzenhausen.

Videobotschaft zum ZDF-Gottesdienst am 12.02.2012 aus Gunzenhausen.

Sendungen

Vorherige Sendung
29.01.2012 09:30
Nächste Sendung
26.02.2012 09:30