God's cloud

ABC zu Glaube, Bibel und Religion im Internet, bei ZDFinfo und ZDFneo

„God’s Cloud“ ist ein ZDF-Projekt zu religiösen Themen, online, sowie in ZDFinfo und ZDFneo, das am 2. Dezember 2013 im Internet startete.

 

Im Zentrum der Online-Seite godscloud.zdf.de stehen erklärende Videoclips. Kurz und kompakt beantworten sie Fragen zu den Themenfeldern Glaube, Bibel und Religion. Für das Fernsehen werden mehrere Clips thematisch zu halbstündigen Dokumentationen zusammengefasst.

 

Von 2. Dezember 2013 an sind zehn Videoclips zu religiösen Themen unter godscloud.zdf.de abrufbar. Sie werden monatlich um einen Clip ergänzt. Zu finden sind die einzelnen Begriffe nicht nur über ein alphabetisches Register, sondern auch über eine „Wortwolke“. Ergänzt werden die Videoclips durch Aussagen von Theologie-Experten, die Fragen vertiefen, Hintergründe aufzeigen, Vorgänge einordnen und für den Nutzer verständlich machen. Der erste Clip bei „God’s Cloud“ erzählt die Geschichte von Abraham, der als Urvater des Glaubens für drei große Weltreligionen gilt, denn Juden, Christen und Muslime beziehen sich auf ihn. Er gilt als Wegbereiter des Monotheismus, denn er brach auf, um sein gesamtes Leben auf einen Gott auszurichten, und er vertraute einer Stimme, die nicht die einer bisher bekannten Gottheit sein konnte. Juden, Christen und Muslime verehren bis heute den Gott, dessen Ruf Abraham gehört hat. Die Geschichte Abrahams und die Rückbesinnung auf gemeinsame Wurzeln ist eine Herausforderung für den Trialog der Religionen.

 

Autoren für „God’s Cloud“ sind Charlotte Magin und Jürgen Erbacher. Beide Journalisten sind ausgebildete Theologen und Redakteure in den ZDF-Redaktionen Kirche und Leben evangelisch und katholisch. Die Verantwortung für „God’s Cloud“ haben die beiden Redaktionsleiter von Kirche und Leben, Michaela Pilters und Dr. Reinold Hartmann.

http://twitter.com/ZDF