Deutschlandfunk Kultur

Deutschlandfunk Kultur

Bild oben basiert auf einer Fotografie von Beek100 via Wikimedia

Das alte RIAS Funkhaus in Berlin Schöneberg (↗ wikipedia) ist zum Sitz des Deutschlandradios in Berlin geworden. Das weithin sichtbare Rias-Logo auf dem Dach des Hauses wurde durch den Schriftzug „Deutschlandradio“ ergänzt. Hier ist nun das Programm Deutschlandfunk Kultur zu Hause.

Und so beschreibt der Sender selbst dieses Programm:

„Deutschlandfunk Kultur ist das nationale Kulturradio: informativ, sinnlich und unterhaltend. Kultur wird alltagsnah, künstlerisch und genreübergreifend beleuchtet. Politik wird in ihrem kulturellen und gesellschaftlichen Kontext erzählt. Deutschlandfunk Kultur ist Kulturradio in seiner modernen Form: niveauvoll, aber nicht elitär; neugierig, weltoffen und vertiefend.

Viel Freude mit unseren Formaten ↗ „Wort zum Tage“ und ↗ „Feiertag“.

Bild oben basiert auf einer Fotografie von Beek100 via Wikimedia (↗ quelle).

Alle Sendungen

Wort zum Tage
Pfarrerin Johanna Friese
01.03.2019 - 06:20
Wort zum Tage
Pfarrerin Johanna Friese
02.03.2019 - 06:20
Women's March in Washington
Pfarrerin Lucie Panzer, Pfarrer Wolf-Dieter Steinmann
03.03.2019 - 07:05

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk am Sonntag um 07.05 Uhr

Wort zum Tage
Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
11.03.2019 - 06:20
Wort zum Tage
Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
12.03.2019 - 06:20
Wort zum Tage
Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
13.03.2019 - 06:20
Wort zum Tage
Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
14.03.2019 - 06:20
Wort zum Tage
Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
15.03.2019 - 06:20
Wort zum Tage
Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
16.03.2019 - 06:20
Geschichte zum Anfassen
Pfarrer Frank-Michael Theuer
17.03.2019 - 07:05

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk Kultur am Sonntag um 07.05 Uhr

Apfelbaum
Pfarrerin Annette Bassler
31.03.2019 - 07:05

Die Zeitansage heißt „Umkehr“. Politisch genauso wie privat. Gefragt ist aktive Selbstbegrenzung. Eigene Möglichkeiten und Interessen begrenzen. Wovon habe oder konsumiere ich zu viel? Wovon habe ich im Überfluss zu wenig? Fragen tun oft weh. Oft sind sie heilsam. Und manchmal sind sie die Rettung.