Ökumenische Vesperandacht zum Jahresschluss

mit der Gemeinschaft von Taizè
Baseler Münster

© WDR/Basler Münster©Martin Bütikofer

Baseler Münster

Rund um den Jahreswechsel, vom 28. Dezember 2017 bis zum 1. Januar 2018, werden in Basel Tausende Jugendliche aus vielen Ländern zum Europäischen Jugendtreffen zusammenkommen.


Eingeladen werden sie von der Gemeinschaft von Taizé in Frankreich, die 1949 von dem Schweizer Roger Schutz gegründet wurde und als erste ökumenische Brüdergemeinschaft der Kirchengeschichte gilt.


Die Gesänge und Gottesdienste von Taizé mit Momenten der Stille und viel Kerzenschein sind etwas Besonderes und weltweit bekannt. Am Silvestertag wird das feierliche Mittagsgebet aus dem traditionsreichen Basler Münster übertragen. Mit dabei ist auch Frère Alois, der Prior von Taizé.


Eine Koproduktion des Schweizer Fernsehens SRF und des WDR

 

 

Hinweis für Hörgeschädigte: 

„Dieser Gottesdienst wird für hörgeschädigte Menschen mit

Videotext-Untertiteln Tafel 150 ausgestrahlt

Sendungen