ZDF-Gottesdienst aus Berlin 2014

Was ist Dein Fundament?

Zur Verfügung gestellt von der Gemeinde Lietzensee: Innenaufnahme

Sendung verpasst?

Hier können Sie den ZDF-Gottesdienst im Internet anschauen:

 

=> zum Sendungsarchiv der Gottesdienste in der ZDF-Mediathek

aus der Kirche am Lietzensee in Berlin

 mit

                                                               Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein und Superintendent Carsten Bolz

 

Unter den Politikern in Deutschland befinden sich viele, die sich zu ihrem christlichen Glauben bekennen. Aber spielt der Glaube auch in dem oft mühsamen Alltagsgeschäft eine Rolle? Im Gottesdienst am 11. Mai werden einige bekannte Politikerinnen und Politiker befragt, was ihr Glaube für sie in ihrer politischen Existenz bedeutet. Zu Gast sind die Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Katrin Göring-Eckardt, sowie die Sozialpolitikerin Kerstin Griese (SPD) und der frühere Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU).

 

                                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Gottesdienst berichten drei namhafte Politiker, welche Bedeutung der Glaube für sie in ihrem politischen Alltag hat. Einige der Fragen, die Sie uns vorher an geschickt haben, werden direkt im Gottesdienst beantwortet werden. 

 

Die Berliner Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein nennt in ihrer Predigt den Glauben eine Art inneres Koordinatensystem. Er nimmt uns zwar nicht die eigenen Entscheidungen ab, aber er schenkt Orientierung in den manchmal schwierigen Problemlagen.

 

Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgt die Kantorei der Gemeinde, die zusammen mit einem Streicherensemble Stücke aus der kleinen Orgelmesse von Joseph Haydn musiziert.

 

 

Jahresthema 2014: "Reformation und Politik"

 

Dieser Gottesdienst steht in der Reihe der evangelischen ZDF-Fernsehgottesdienste im Jahre 2014. Dabei gibt das Themenjahr der Lutherdekade „Reformation und Politik“ das Thema vor. So zahlreich die Berührungspunkte, so unterschiedlich sind doch die Partner, die einander im Spannungsfeld von Glaube und Politik, Kirche und Staat begegnen: Während es im Glauben um das ewige Heil geht, steht bei der Politik das irdische Wohl im Mittelpunkt. In der Religion sind letzte Fragen berührt, in der Politik gibt es immer nur vorläufige Lösungen. Daher sollten Politik und Evangelium nicht vermischt werden. Und dennoch will sich der Glaube auch im Alltag und in der Mitgestaltung der Gesellschaft bewähren. In den evangelischen ZDF-Fernsehgottesdiensten wird das Verhältnis von Glauben und Politik, Kirche und Gesellschaft angesichts aktueller Herausforderungen beleuchtet. Es kommen Menschen zu Wort, die sich aus Glauben bewusst in der Politik oder an gesellschaftlichen Brennpunkten engagieren.