23. September 2012 - 9:30 - 10:15

ZDF-Gottesdienst aus Sindelfingen

"Du meine Seele singe“
Von Stephan Fritz
Die Martinskirche in Sindelfingen. Foto: Martin Körner

Manche Menschen singen: nicht nur im Chor oder in der Kirche, sondern im Auto, unter Dusche oder wann immer sie sich unbeobachtet fühlen. Es ist wunderbar, wenn ein Mensch aus vollem Herzen singen kann. In einem Kirchenlied heißt es, "Du meine Seele singe“. Dieser Aufforderung an das eigene Innere geht der Gottesdienst aus der Sindelfinger Martinskirche nach.

 

Der romanische Kirchenbau ist ein wunderbarer Ort dafür. Er lädt zur Einkehr bei sich selbst ein. Denn oftmals braucht es eine Hilfe, um wieder Zugang zum eignen Inneren, zur eigenen Seele zu finden. Der Komponist und Flötist Helge Burggrabe hat zusammen mit Matthias Hanke, dem Kantor der Martinskirche, die musikalische Konzeption eines Gottesdienstes entworfen, der solch eine Einkehr bei sich selbst ermöglichen soll.

 

"Die Saiten unserer Seele wollen klingen“

Pfarrer Hans Martin Fetzer hält die Predigt. Alle drei sind überzeugt: "Unsere Seelen sehnen sich danach, Raum zu finden, sich zu öffnen, zu lauschen, zu singen. Die Saiten unserer Seele wollen klingen.“ An der musikalischen Gestaltung wirken außerdem die Sopranistin Geraldine Zeller, die Cellistin Olivia Jeremias und der Chor an der Martinskirche mit.

 

"Mit Herzen, Mund und Händen" – unter diesem Motto stehen die ZDF-Gottesdienste im Jahr 2012. Schon immer konnte der Glaube schöpferische Kräfte freisetzen. Er drückt sich in Worten und Liedern, in Taten und Gebeten aus. Er hat Begegnungen der Nächstenliebe und nicht zuletzt auch viele wunderbare Kunstwerke hervorgebracht – im Bau von Kirchen, in der bildenden Kunst und nicht zuletzt in der Musik.

 

Jahresmotto "Mit Herzen, Mund und Händen"

Aber es gibt auch den umgekehrten Weg. Eine Kirche als Kunstdenkmal zu besuchen oder gemeinsam Kantaten und Gospels zu singen, ist für viele ein erster Berührungspunkt mit dem christlichen Glauben. Andere finden ihn, wenn sie sich in christlichen Initiativen und Hilfsprojekten sozial engagieren. 


Beide Wege werden in den Fernsehgottesdiensten 2012 zur Sprache kommen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Musik innerhalb der Reformationsdekade, die in diesem Jahr unter dem Thema "Reformation und Musik" steht. Martin Luther sah in der Musik eine dem Wort ebenbürtige Form, die frohe Botschaft zu verkündigen. Er traute ihr zu, das Böse auszutreiben und das Gute zu fördern.

 


 

ZDF-Fernsehgottesdienst im ZDF-Videotext:

Live-Untertitel auf Seite 777
Informationen zum Gottesdienst am Sendetag auf Seite 551

23.09.12
ZDF-Gottesdienst aus Sindelfingen
Videobotschaft zum ZDF-Gottesdienst aus Sindelfingen am 23.09.2012.