Feiertag

An Sonn- und Feiertagen im Deutschlandfunk Kultur

 

An jedem Sonn- und Feiertag ist sie zu hören: die Sendung Feiertag im Deutschlandfunk Kultur. Abwechselnd von der katholischen oder evangelischen Kirche.

Sendezeit: 7.05 – 7.30 Uhr.

 

Vor mehr als einem dreiviertel Jahrhundert wurde sie in Deutschland ausgestrahlt: die erste evangelische „Morgenfeier“ von 1924. Schon damals kein Gottesdienstersatz, sondern eigens für das Radio gestaltet.

Bis heute ist das so: auf das Radio und dessen Entwicklung, auf die Hörerinnen und Hörer und deren Wünsche hat sich Feiertag, wie die Sendung heute beim Deutschlandfunk Kultur heißt, immer wieder neu eingestellt.

Letzte Sendung
Aus dem Straßburger Gesangbuch 1541: "Kinderliede auff die Weihenachten" (Vom Himmel hoch) (Prädikantenbibliothek Isny)
16.12.2018 - 07:05
Der große Gott, ein Kind im Trog und ich

Wie stimme ich mich auf Weihnachten ein? Musik ist eine Herzöffnerin. Martin Luther  hat sein Lied „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ wie ein Krippenspiel komponiert. Die letzte Strophe macht mich zu einer Stimme im Engelchor. Der Himmel singt. Und ich kann mitsingen - so gut ich kann.

Nächste Sendung
Feiertag
25.12.2018 - 07:05
Ermutigung durch die Engel

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk am 1. Weihnachtstag um 07.05 Uhr

Alle Sendungen

Dezember 2018

Dezember 2018

O Heiland, reiß die Himmel auf!
02.12.2018 - 07:05
Pfarrer Günter Ruddat

Friedrich Spee entwickelt in diesem 1622 geschriebenen Lied in prophetischer Tradition eine unverändert aktuelle Dynamik zwischen Klage und Sehnsucht. Dahinter steht sein mutiger Kampf gegen den kollektiven Wahn der Hexenverfolgung seiner Zeit. Die spätere Schrift „Cautio Criminalis“ (1631) hat entscheidend zum Ende des Hexenwahns in Deutschland beigetragen.

Aus dem Straßburger Gesangbuch 1541: "Kinderliede auff die Weihenachten" (Vom Himmel hoch) (Prädikantenbibliothek Isny)
16.12.2018 - 07:05
Pfarrer Martin Vorländer

Wie stimme ich mich auf Weihnachten ein? Musik ist eine Herzöffnerin. Martin Luther  hat sein Lied „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ wie ein Krippenspiel komponiert. Die letzte Strophe macht mich zu einer Stimme im Engelchor. Der Himmel singt. Und ich kann mitsingen - so gut ich kann.

Feiertag
25.12.2018 - 07:05
Pfarrerin Angelika Scholte-Reh

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk am 1. Weihnachtstag um 07.05 Uhr

Feiertag
30.12.2018 - 07:05
Pfarrer Stephan Krebs

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk am Sonntag um 07.05 Uhr

Dezember 2018