Feiertag

Feiertag
An Sonn- und Feiertagen im Deutschlandfunk Kultur

 

An jedem Sonn- und Feiertag ist sie zu hören: die Sendung Feiertag im Deutschlandfunk Kultur. Abwechselnd von der katholischen oder evangelischen Kirche.

Sendezeit: 7.05 – 7.30 Uhr.

 

Vor mehr als einem dreiviertel Jahrhundert wurde sie in Deutschland ausgestrahlt: die erste evangelische „Morgenfeier“ von 1924. Schon damals kein Gottesdienstersatz, sondern eigens für das Radio gestaltet.

Bis heute ist das so: auf das Radio und dessen Entwicklung, auf die Hörerinnen und Hörer und deren Wünsche hat sich Feiertag, wie die Sendung heute beim Deutschlandfunk Kultur heißt, immer wieder neu eingestellt.

Nächste Sendung
Pfarrerin Lucie Panzer und Pfarrer Wolf-Dieter Steinmann
31.10.2021 - 07:05
Wie findet man seine Haltung in umstrittenen Lebensfragen?

-

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk am Sonntag um 07.05 Uhr

 

Vorherige Sendung
Pfarrer Jean-Félix Belinga Belinga
17.10.2021 - 07:05
Zum internationalen Tag für die Beseitigung der Armut

Die weltweite Armut beseitigen – das ist eine Mammutaufgabe. Und doch: Elend ist nicht unabänderlich, sagt Pfarrer Jean-Félix Belinga Belinga. Gerade in einem so reichen Land wie Deutschland müssen wir es uns zur Aufgabe machen, die Armut zu bekämpfen - und so die Würde eines jeden Menschen zu schützen.

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk am Sonntag um 07.05 Uhr

 

Alle Sendungen

Tapeshwar Nath Zutshi vor Mauer an Versöhnungskirche im Hintergrund Haus Bernauer Straße 5
Pfarrer Thomas Jeutner
08.08.2021 - 07:05

Der indische Menschenrechtsaktivist Tapeshwar Nath Zutshi demonstrierte ab 1960 immer wieder friedlich gegen die Berliner Mauer. Zutshi ist wie Mahatma Ghandi überzeugt: Nur eine friedliche Revolution kann die politische Lage verändern. Zutshis Protest-Aktionen finden wenig Zuspruch in der breiten Öffentlichkeit, 1964 reist er zurück nach Indien. Seine zentrale Botschaft aber ist aktueller denn je: Keine Gewalt! Pfarrer Thomas Jeutner zeichnet im Feiertag den Weg des indischen Aktivisten in Westdeutschland der 60er-Jahre nach.

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk am Sonntag um 07.05 Uhr

 

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit
22.08.2021 - 07:05

Das Lebensphasenmodell fragt, was jede einzelne Lebensphase an Gaben, Fähigkeiten, Wünschen und Sehnsüchten mit sich bringt. Alles hat seine Zeit – alles hat seinen Platz, jede Lebensphase hat ihren besonderen Reichtum. Man muss ihn nur kennen und den Schatz zu heben wissen.

Der "Feiertag" im Deutschlandfunk am Sonntag um 07.05 Uhr