Das Wort zum Sonntag

Samstags nach den Tagesthemen im Ersten

Foto: ARD-Design

Die Sendung begann mit einer Panne: Am 1. Mai 1954  war das erste Wort zum Sonntag im Deutschen Fernsehen geplant. Doch Prälat Klaus Mund aus Aachen konnte am Tag der Arbeit nicht arbeiten: Ein Kabelbruch verhinderte die Ausstrahlung der Live-Sendung.

So kam es, dass eine Woche später, am 8. Mai 1954, der evangelische Pastor Walter Dittmann das allererste Wort zum Sonntag sprach. Die Panne ist längst vergessen - heute gehört das Wort zum Sonntag mit über zwei Millionen Zuschauern pro Sendung zu den quotenstärksten kirchlichen Sendungen in Deutschland und geht nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch mit der Zeit.

Weitere Informationen zur Sendung, Gewinnspiel und Hintergrundinformationen finden Sie zusätzlich auf beim hier:

 

Das Wort zum Sonntag im 1. Programm

Nächste Sendung
25.11.2017 - 23:55
Pfarrer Gereon Alter

„Was ist Wahrheit?“ – Sie hat Weltgeschichte geschrieben und ist gerade aktuell wie nie: die Frage des Pontius Pilatus. Er stellt sie, weil er diesen Jesus, den man zu ihm bringt, nicht näher kennt. Stimmt das, was er sagt, oder stimmt es nicht? Ist es richtig, ihn zu verurteilen oder nicht? „Was ist Wahrheit?“

Letzte Sendung
Pastor Christian Rommert
18.11.2017 - 23:35
Pastor Christian Rommert

Über 800.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland. Der Tod müsste eigentlich zum normalen Leben dazugehören. Und trotzdem schaut keiner gerne auf das Ende des Lebens. Wir verdrängen es lieber.

Doch was ist, wenn klar wird, dass ein guter Freund bald sterben muss. Darüber spricht  Pastor CR in seinem Wort zum Sonntag

Alle Sendungen

November 2017

November 2017

Foto: Stephan Born
04.11.2017 - 23:50
Pastorin Annette Behnken

Rache! Und dann?

 

Rache ist süß, macht erfinderisch, ist ein unglaublich starker Antrieb, kettet aber Opfer und Täter in einer zerstörerischen Beziehung aneinander. Rache führt also immer in eine Sackgasse, meint Pastorin Annette Behnken in ihrem aktuellen Wort zum Sonntag. Die Befreiung von tiefen Verletzungen kann, so die alte christliche Erfahrung, nur über den Weg der Vergebung gelingen.

Dr. Wolfgang Beck
11.11.2017 - 23:35
Pfarrer Dr. Wolfgang Beck

Das Prinzip „Augen zu und durch" sei endgültig am Ende, denn die Umweltkatastrophen weltweit häufen sich und verschlingen schon jetzt überlebenswichtige Ressourcen. Die Praxis Jesu fordere - so Beck - gerade dazu auf, hinzuschauen und zu reagieren, auch wenn die Fragen des Klimawandels schwer verstehbar und angemessenes Handeln kompliziert sind. Den Lebensstil zu ändern, das ist eine Forderung an jeden Einzelnen, aber auch an unsere Art des Wirtschaftens.

Pastor Christian Rommert
18.11.2017 - 23:35
Pastor Christian Rommert

Über 800.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland. Der Tod müsste eigentlich zum normalen Leben dazugehören. Und trotzdem schaut keiner gerne auf das Ende des Lebens. Wir verdrängen es lieber.

Doch was ist, wenn klar wird, dass ein guter Freund bald sterben muss. Darüber spricht  Pastor CR in seinem Wort zum Sonntag

25.11.2017 - 23:55
Pfarrer Gereon Alter

„Was ist Wahrheit?“ – Sie hat Weltgeschichte geschrieben und ist gerade aktuell wie nie: die Frage des Pontius Pilatus. Er stellt sie, weil er diesen Jesus, den man zu ihm bringt, nicht näher kennt. Stimmt das, was er sagt, oder stimmt es nicht? Ist es richtig, ihn zu verurteilen oder nicht? „Was ist Wahrheit?“

November 2017