Das Wort zum Sonntag

Foto: ARD-Design

Das Wort zum Sonntag
Samstags nach den Tagesthemen im Ersten

Die Sendung begann mit einer Panne: Am 1. Mai 1954  war das erste Wort zum Sonntag im Deutschen Fernsehen geplant. Doch Prälat Klaus Mund aus Aachen konnte am Tag der Arbeit nicht arbeiten: Ein Kabelbruch verhinderte die Ausstrahlung der Live-Sendung.

So kam es, dass eine Woche später, am 8. Mai 1954, der evangelische Pastor Walter Dittmann das allererste Wort zum Sonntag sprach. Die Panne ist längst vergessen - heute gehört das Wort zum Sonntag mit über zwei Millionen Zuschauern pro Sendung zu den quotenstärksten kirchlichen Sendungen in Deutschland und geht nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch mit der Zeit.

Weitere Informationen zur Sendung, Gewinnspiel und Hintergrundinformationen finden Sie zusätzlich hier:

 

Das Wort zum Sonntag im Ersten

Vorherige Sendung
21.11.2020 - 23:50
mit Pfarrer Christian Rommert aus Bochum

Warum darf der das und ich nicht? Eine Frage von Kindern, die Eltern oft zur Verzweiflung  bringt. Aber auch Erwachsene stellen sie heute mit Nachdruck. Warum darf diese Veranstaltung nicht stattfinden, aber andere doch? Warum muss dieser Laden geschlossen bleiben und andere dürfen öffnen? Warum darf der das und ich nicht. Was sind hier die Maßstäbe? Hilft da ein „Basta“ weiter oder die Einsicht? Oder eine komplett andere Sichtweise? „Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern ein jeder auch auf das der anderen!“  Darüber spricht Pastor Christian Rommert aus Bochum in seinem aktuellen Wort zum Sonntag.“

Nächste Sendung
Pastorin Annette Behnken
28.11.2020 - 23:50
mit Pfarrerin Annette Behnken

spricht Annette Behnken aus Loccum

Alle Sendungen

November 2020

November 2020

2020_behnken.jpg
Pastorin Annette Behnken
07.11.2020 - 23:35

Sie flüstern uns ein, dass alles ganz anders sei, als wir glauben. Sie sähen Misstrauen und Zweifel, wo Vertrauen und Zuversicht geboten wären. Sie machen in kurzer Zeit in uns kaputt, was jahrelang gewachsen ist. Was tun? „Wir müssen wieder neu die Unterscheidung der Geister lernen, damit unser Leben gelingen kann“ sagt Pastorin Annette Behnken in ihrem aktuellen Wort zum Sonntag.

Pfarrer Benedikt Welter
14.11.2020 - 23:35

Atmen heißt Leben. Doch jetzt kehrt das Coronavirus den Wert des Atmens um. Mein Atem kann lebensgefährlich werden, so wie der Atem der anderen mir gefährlich werden kann. Und wer schwer erkrankt, der leidet unter akuter Atemnot. Im "Wort zum Sonntag", am Samstag, 14. November, denkt Pfarrer Benedikt Welter nach über menschlichen und göttlichen Atem. Denn Gott ist es ja, der dem Menschen den Lebensatem gegeben hat.

 

 

21.11.2020 - 23:50

Warum darf der das und ich nicht? Eine Frage von Kindern, die Eltern oft zur Verzweiflung  bringt. Aber auch Erwachsene stellen sie heute mit Nachdruck. Warum darf diese Veranstaltung nicht stattfinden, aber andere doch? Warum muss dieser Laden geschlossen bleiben und andere dürfen öffnen? Warum darf der das und ich nicht. Was sind hier die Maßstäbe? Hilft da ein „Basta“ weiter oder die Einsicht? Oder eine komplett andere Sichtweise? „Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern ein jeder auch auf das der anderen!“  Darüber spricht Pastor Christian Rommert aus Bochum in seinem aktuellen Wort zum Sonntag.“

Pastorin Annette Behnken
28.11.2020 - 23:50

spricht Annette Behnken aus Loccum

November 2020