Pfarrer Günter Ruddat

Pfarrer Günter Ruddat

Günter Ruddat lehrte bis 2012 Praktische Theologie an der fusionierten Kirchlichen Hochschule Wuppertal/ Bethel und nahm als Emeritus bis Ostern 2018 eine Vertretung auf seinem alten Lehrstuhl wahr. - In seiner vielfältigen Theorie und Praxis konnte der Theologieprofessor aus seinen reichhaltigen Erfahrungen schöpfen: von 1972 bis 1976 war der 1947 in Salzgitter geborene und in Duisburg-Marxloh aufgewachsene Theologe Assistent für Praktische Theologie an der Universität Bonn (bei Prof. Henning Schröer) und danach bis 1991 engagierter Gemeindepfarrer in Leverkusen. - Um die Integration von sog. behinderten und nicht-behinderten Menschen in Gemeinde und Gesellschaft hat er sich ebenso bemüht wie um die lokale Integration von ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern oder um weltweite Solidarität im fairen Handel. - Die Lebendige Liturgie im Kontext der Evangelischen und Ökumenischen Kirchentage hat ihn geprägt. Für die Gestaltung des gottesdienstlichen Spektrums der Kirchentage und deren Liederbücher war er von 1991 bis 2011 mitverantwortlich. In diesem Zusammenhang entwickelt er mit Fritz Baltruweit das Konzept „Gemeinde gestaltet Gottesdienst“ (3 Bände). - Seit September 2015 ist er engagiert im Koordinierungsrat des Netzwerks Flüchtlingshilfe Eppendorf (Bochum). - Seit mehr als 40 Jahren gestaltet er mit Menschen aus Gemeinde und Hochschule Studienreisen, die seine Frau und er jeweils intensiv vor Ort vorbereiten, zuletzt eine Reise nach Armenien.

Günter Ruddat ist verheiratet und hat mit seiner Frau Kriemhild, von Beruf Buchhändlerin, vier erwachsene verheiratete Söhne und freut sich an seinen inzwischen elf Enkelkindern. Mehr über ihn auf der Website der Hochschule: http://kiho-wb.de/personal/guenter-ruddat/

 

Kontakt

E-Mail: