Gottesdienst aus St. Egidien in Nürnberg

Innenansicht St. Egidien

Martin Frischauf

Altarraum der Kirche St.Egidien in Nürnberg

Gottesdienst aus St. Egidien in Nürnberg
Evangelischer Gottesdienst zu Pfingsten
31.05.2020 - 10:00

Um einen Predigttext zu erhalten, senden Sie bitte einen frankierten und adressierten Rückumschlag an: 

Kerstin Täubner-Benicke (M.A.)
Assistenz im Büro der
Beauftragten der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
für Hörfunk und Fernsehen beim Bayerischen Rundfunk
Katharina-von-Bora-Straße 7-13
80333 München
E-Mail: gottesdienste@br.de

Evangelischer Festgottesdienst zu Pfingsten

Wegen der aktuellen Situation zur Verhinderung der Ausbreitung von Covid-19 findet der Gottesdienst nur mit den Mitwirkenden, ohne weitere öffentliche Gemeinde statt.

Altarraum

Die Pfingstgeschichte der Bibel erzählt von verängstigten und traumatisierten Menschen, die ihre Türen verriegeln und ihre Häuser nicht mehr verlassen. Sie haben das Trauma der Kreuzigung erlebt und trauen nicht ganz ihren Erfahrungen von Ostern. In Zeiten der Corona-Pandemie spricht dieser alte Text eine moderne Sprache. Er erzählt weiter vom Wunder der Verständigung, der Bewältigung von Krise und Trauma durch die Gabe des göttlichen Geistes.

Der Pfingstgottesdienst in St. Egidien feiert die Gabe des Geistes und erbittet sie aufs Neue für die Menschen weltweit und die Kirche dieser Tage. Der Nürnberger Regionalbischof Stefan Ark Nitsche feiert die Liturgie und entfaltet zusammen mit Clara Jantos und dem Musiker Gerd Kötter die Pfingstgeschichte. Manfred Meier-Appel spielt die Orgel und das Ensemble „Freund&Friends“ gibt der Friedensbotschaft des Evangeliums in Liedern Ausdruck.

 

Hinweis für Hörgeschädigte: 

„Dieser Gottesdienst wird für hörgeschädigte Menschen mit

Videotext-Untertiteln Tafel 150 ausgestrahlt.“

 

Weitere Infos