Daten - Medien - Religion

Foto: Sabine Rudolph

Martin Luthers 500 Jahre alter Kommentar zum achten Gebot »Du sollst nicht lügen« hat in der Medienwelt des 21. Jahrhunderts nichts von seiner Aktualität verloren: »…, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum Besten kehren«.

 

Wie leicht ist es geworden, zu belauschen und zu verraten. Smart-TVs übermitteln die Lebensgewohnheiten per Kamera und Mikrofon, Smartphones zeichnen die Bewegungsprofile präzise und unaufhörlich nach. Dazu kommt ein scharfer Wettbewerb zwischen Sendern, Live-Tickern und sozialen Netzwerken um die Quote. Die wachsende Sehnsucht nach Würde, Wertschätzung und Verzeihen spiegelt sich dann im fiktionalen Programm.

 

Brauchen Journalisten einen neuen Kodex, um in der beschleunigten Nachrichtenwelt vor Gott und den Menschen bestehen zu können? Und kann im Kernland der Reformation Luthers Wunsch, dass jeder sein Gewissen schärfen möge, heute neu den Blick weiten? Der 3. Evangelische Medienkongress diskutierte die aktuellen ethischen Fragen im Journalismus, aber auch, wo die Grenzen von Comedy oder die Chancen von Bewegtbild im Netz liegen. Er fragte danach, wie das christliche Menschenbild im Wandel der Medien orientieren kann.

 

Markus Bräuer

 

Programm

24. September 2014

13.00 Uhr

Begrüßung
Intendantin Prof. Dr. Karola Wille
Markus Bräuer, Medienbeauftragter der EKD

 



13.15 Uhr

Thematische Hinführungen:

 

Luther und Snowden.
Ein gewagter Vergleich, und was wir daraus lernen
Landesbischof Ralf Meister, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers


Privatsache 1: Meine Daten!
Medienthematischer Impuls
Peter Leppelt, praemandatum

 

Privatsache 2: Religion! Tatsächlich? Wozu Kirche?
Dr. Hans Ulrich Anke, Präsident des EKD-Kirchenamtes

 



14.15 Uhr

Podiumsgespräch zu den Impulsvorträgen


Dr. Hans Ulrich Anke; Peter Leppelt; Landesbischof Ralf Meister; Prof. Dr. Karola Wille
Moderation: MDR-Chefredakteur Stefan Raue

 



15.15 Uhr Kaffeepause

 



15.45 Uhr

 

Workshop I — MDR-Hochhaus
Reformation heute – wie sehr hat Martin Luther Kultur, Medien und Glauben geprägt?
Dr. Thies Gundlach, Vizepräsident des EKD-Kirchenamtes;
Michael Hirz, Programmgeschäftsführer PHOENIX;
Prof. Dr. Johanna Rahner, Universität Tübingen
Moderation: Ulrike Greim, Rundfunkbeauftragte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland


Workshop II — MDR-Hochhaus
Werte zähmen, Religion provoziert. Fiktionales Programm und die Transzendenz
Jana Brandt, MDR-Fernsehfilmchefin;

Markus Bräuer, Medienbeauftragter der EKD;

Prof. Nico Hofmann, UFA;

Christian Pfannenschmidt, Drehbuchautor
Moderation: Susanne Sturm, MDR-Fernsehen Kirchenredaktion


Workshop III — Börse/Intendanz
Daten: privat oder öffentlich, geheim oder gemein
Dr. Thomas Dörken-Kucharz, CvD der evangelischen Rundfunkarbeit;
Peter Leppelt, praemandatum;
Prof. Dr. Gabriele Schade, Informatikprofessorin und MDR-Rundfunkratsvorsitzende;

Andreas Schurig, Der Sächsische Datenschutzbeauftragte;

Thoralf Schwanitz, Public Policy, Google Deutschland
Moderation: Stefan Raue, MDR-Chefredakteur

 



17.00 Uhr Pause

 



17.15 Uhr

Podiumsdiskussion mit Plenum — MDR-Hochhaus
Vor Gott und den Menschen – Journalismus zwischen Aufklärung und Skandalisierung
Volker Herres, ARD-Programmdirektor;
Prof. Nico Hofmann, UFA;

Rechtsanwalt Gernot Lehr, Anwalt von Christian Wulff;

Landesbischof Ralf Meister;
Anne Reidt, Redaktionsleiterin ZDF-heute-Journal
Moderation: Direktor Jörg Bollmann, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik

 



18.15 Uhr

Lesung
Dr. Jakob Hein, Arzt und Schriftsteller

 



19.00 Uhr Abendempfang

 

25. September 2014

 

Glaube, Comedy & Neue Medien
Religion & neue Medien: Heilsbringer Bewegtbild?


9.00 Uhr Erfolgreich mit Bewegtbild!

Die Bilderflut und die digitale Gesellschaft

Stephan Born, Fernsehjournalist und Medientrainer, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik

Jörn Ehlers, Leiter der Pressestelle WWF

 



9.30 Uhr Gespräch
»Heilsbringer Bewegtbild?«
Stephan Born, Fernsehjournalist und Medientrainer, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik;
Jörn Ehlers, Leiter der Pressestele WWF; Dr. David Hober, Geschäftsführer Katholisch.de;


Moderation: Tobias Glawion, Chefredakteur, Evangelischer Kirchenfunk Niedersachen

 



10.30 Uhr Kaffeepause

 



Glaube & Comedy oder:
Wie viel Satire verträgt Religion?

 

11.00 Uhr Vortrag
Glaube und Humor, Religion und Satire
Dr. Jakob Hein, Arzt und Schriftsteller

 



11.30 Uhr Gespräch
Was »darf« Comedy?
Rainer Dachselt, Autor, Sprecher, Kabarettist/Comedian;

Dr. Jakob Hein, Schriftsteller;

Carsten Strauch, Drehbuchautor, Regisseur, Schauspieler (»Götter wie wir«, ZDF);
Oliver Versch, Spotting Image, Produzent von »Jesus – das Comeback des Jahrtausends«;

Prof. Dr. Thomas Weißer (Laubach), Universität Bamberg
Moderation: Dr. Lothar Bauerochse, Hessischer Rundfunk

 



12.30 Uhr Mittagsimbiss und Abreise

 

E-Mail Veranstalter: