Sommerpause?

Ausgewählte Projekte und Aktionen

Die Weltausstellung Reformation ist das Ereignis des Reformationssommers und alle, die schon in Lutherstadt Wittenberg waren, wissen – eine Reise zu den Toren der Freiheit lohnt sich! Es gibt viel zu erleben, spannende Themen zum Diskutieren und noch mehr zu sehen. Für Newsletter, Gemeindebriefe, Kirchenkreiszeitungen und ähnliche Publikationen hat r2017 einen Downloadbereich zusammengestellt mit Bildern aus allen Torräumen und kurzen Texten. Viele Landeskirchen sind bei der Weltausstellung Reformation präsent, das sollten die Userinnen und User der Internetseiten, die Leserinnen und Leser aller kirchlichen Publikationen erfahren – und es ist gut, nicht nur zu wissen, was die eigene Landeskirche macht, sondern auch, was es in der Nachbarschaft der Weltausstellung Reformation gibt. Wer einen Text wünscht, der im Downloadbereich nicht zu finden ist:
Einfach E-Mail schicken, r2017 schreibt oder sucht freie Journalistinnen und Journalisten: c.vetter@r2017.org


Zu den Materialien im Downloadbereich

 

Selfie-Aktion: "Hier stehe ich und...!"

Am 1. Juli 2017 startet der MDR seine Luther-Selfie-Aktion „Hier stehe ich und …!“: der MDR will über Radio, Fernsehen und Internet wissen, was sein Publikum einfach nicht lassen kann. Die Worte Luthers sollen durch eine persönliche Fortsetzung ergänzt und mit einem Selbstporträt verknüpft werden. Das Selfie mit dem vervollständigten Satz kann zwischen dem 1. Juli und 8. Oktober 2017 über ein dafür vorbereitetes Formular an den MDR geschickt werden

Klick hier

Aus allen eingesandten Fotos soll ein Luther-Konterfei entstehen, welches Ende Oktober an prominenten Orten der Reformation in Mitteldeutschland ausgestellt wird.

Information
 

Ökumenisches Fest: "Wie im Himmel so auf Erden"

Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK), die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), der Deutsche Evangelische Kirchentag und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) laden am 16. September 2017 zu einem Ökumenischen Fest nach Bochum ein. Sie haben den Tag unter das Leitwort „Wie im Himmel so auf Erden“ gestellt. Das Fest soll ein Zeichen der Verbundenheit setzen – nicht nur im Glauben, sondern auch im Engagement für die Welt: Wirtschaft und Arbeit, Klima und Umwelt, internationale soziale Gerechtigkeit, Bildung, interreligiöser Dialog und Frieden sind Themen der sogenannten Treffpunkte, die an verschiedenen Orten der Stadt zum Gespräch, zu Führungen und Diskussionen einladen. Bundestagspräsident Norbert Lammert wird einen Impulsvortrag zum Thema „Den Himmel erden – Christsein im öffentlichen Raum“ halten. Am Tag zuvor und danach wird es zudem ein Rahmenprogramm geben.

Flyer

 

Mobile Aktionsbühne: "Wort.Transport."

Reformation unterwegs: noch bis 25. Juli 2017 tourt der „Wort.Transport.“ durch Bayern. Mit einer mobilen Aktionsbühne soll das Evangelium unter das Volk gebracht werden. Mit  einem Bibelmobil, einer Autokirche und einem Bühnentruck als Aktionsfläche wird das Aktions- und Mitmachprogramm des Amtes für Gemeindedienst (afg) von Weilheim bis Aschaffenburg über Neumarkt und Bamberg an 27 Orten in Bayern unterwegs sein. Auf den Marktplätzen gibt es zwischen 9.30 und 21.30 Uhr jeweils vielfältige Angebote und Aktionen.

Information

 

Projekt: "Knockin' on heaen's door"

„Welche Türen müssen wir öffnen für eine zukunftsfähige Gesellschaft?“ hat sich die Evangelische Jugend im Dekanat Weiden gefragt und damit ein Projekt gestartet, das Gruppen dazu auffordert, Türen für eine tolerante und zukunftsfähige Gesellschaft zu gestalten. Am 1. Juli werden alle Türen – im Idealfall 95 – im Rahmen der bayernweiten Kampagne der Evangelischen Jugend „Reformation reloaded“ in Weiden ausgestellt.

Information