Auslandsberichterstattung über den "arabischen Frühling"

Um den Erfahrungsaustausch kirchlicher Gremienvertreter zu erleichtern und eine gemeinsame Fortbildung zu ermöglichen, organisiert der Medienbeauftragte jährliche Tagungen.

 

Diesmal lädt der Medienbeauftragte des Rates der EKD und VEF die evangelischen Gremienvertreter am 25. und 26. Oktober 2011 in den Großen Sitzungssaal des Bayerischen Rundfunks ein. Dort steht der neue Intendant des BR, Ulrich Wilhelm für Gespräche zur Verfügung, in denen die Auslandsberichterstattung über den "arabischen Frühling" thematisiert werden soll.

 

Nachdem auf der letzten Frühjahrstagung das Thema Qualitätsfernsehen einen besonderen Schwerpunkt bildete und der Wunsch nach einer Vertiefung besteht, wurde Dr. Ernst Ludwig Ganzert, Geschäftsführer, EIKON-Filmproduktion, an der Landeskirchen und EKD beteiltigt sind, eingeladen. Die Vielfalt der EIKON-Produktionen vom "Tatort" über den "Polizeiruf", die ZDF-Krimi-Reihe "Unter Verdacht", Kinderfilme für den KI.KA bis hin zu Sendungen für RTL und SAT.1 wird einer gute Möglichkeit zum Gespräch geben.

 

Das anschließende Abendessen wird verbunden sein, mit einer kurzen Einführung in die unterschiedlichen Produktionsformen deutscher und amerikanischer Fernsehfilme und Serien. Thomas Biehl, ProSiebenSat.1-Programm Manager Fiction, wird die Gäste in die Kriterien, die für SAT.1 im Blick auf Plot, Regie, Kamera und Schnitt relevand sind, einführen, Filmbeispiele vorstellen und für Gespräche zur Verfügung stehen.

 

Am zweiten Tag wird Steffen Kottkamp, Programmgeschäftsführer des KI.KA in Erfurt, zum Theme Jugendkanal Stellung nehmen. Auch hier besteht die Möglichkeit zum persönlichen Gedankenaustausch.

 

Die Einladungen wurden bereits verschickt.

 

==> Presse-News